Die Templer in Großbritannien und Schottland - Gruppe +

Unterkunft

In England und Schottland sind Sie in 3-4 Sterne Hotels untergebracht.

Reiseverlauf

16.05.2020 Samstag: Anreise nach Dover
Sie verlassen am frühen Morgen Ihren Heimatort und begeben sich gemeinsam auf den Weg in Richtung Frankreich. In Dünkirchen werden Sie mit der Fähre bis nach Dover übersetzen und hier zwischenübernachten. Abendessen im Hotel.
 
17.05.2020 Sonntag: Runnymede, Windsor und London
Nach dem Frühstück lernen Sie Ihre Reiseleitung kennen, die Sie auf dieser interessanten und abwechslungsreichen Reise durch Großbritannien und Schottland begleiten wird. Ihr erstes Ziel ist Runnymede. Vor fast 800 Jahren traf sich auf diesem kleinen Stück Land König John mit einer Gruppe von Baronen. Hier besiegelte er die Magna Carta, die von vielen als symbolischer erster Schritt auf dem Weg zur modernen Demokratie gesehen wurde. In Runnymede befinden sich heute mehrere Denkmäler für den Kampf um die Freiheit. Im Anschluss fahren Sie weiter bis nach Windsor und besichtigen Windsor Castle. Es ist das größte und älteste bewohnte Schloss der Welt, die Lieblingswochenend-Residenz der Queen und ein Muss für alle Fans der königlichen Familie, Kunst und Geschichte. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter bis nach London und werden während einer Stadtrundfahrt einen ersten Überblick über die britische Metropole erhalten und einen kleinen Spaziergang entlang der Themse unternehmen. Hier sehen Sie dann u.a den Big Ben, das London Eye und den Palace of Westminster. Gegen 18:00 Uhr fahren Sie zu Ihrem Hotel. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
 
18.05.2020 Montag: Clerkenwell, das Templer Viertel und die Themse
Am heutigen Vormittag besuchen Sie zuerst Clerkenwell. Hier befindet sich das Museum of the Order of Saint John „Das Museum des Johanniterordens“. Das Museum des Johanniterordens in Clerkenwell, London, erzählt die Geschichte des ehrwürdigen Johanniterordens von seinen Wurzeln aus als gesamteuropäischer Orden der Hospitaliter Ritter, der während der Kreuzzüge in Jerusalem gegründet wurde, und seiner gegenwärtigen Verpflichtung, Erste Hilfe zu leisten und Pflege in der Gemeinde durch die St. John Ambulance Brigade und den Betrieb eines Augenklinikums in Jerusalem. Danach fahren Sie weiter ins Templer Viertel. Hier befindet sich die Temple Church, diese wurde im 12. Jahrhundert als Hauptkirche der Tempelritter in England errichtet. Außergewöhnlich sind die zehn liegenden Ritter-Plastiken und die grotesken Porträtköpfe an den Wänden – solche Gargoyles findet man für gewöhnlich nicht innerhalb einer Kirche. Auch wenn, anders als im Bestseller-Roman von Dan Brown „The Da Vinci Code“ behauptet, hier nicht der Heilige Gral versteckt ist, ist die Kirche historisch bedeutend. Hier geführte Verhandlungen führten zur Unterzeichnung der Magna Carta im Jahr 1215. Im Anschluss an die Besichtigung unternehmen Sie einen Spaziergang auf die andere Seite der Themse, denn jetzt werden Sie sich London aus luftiger Höhe anschauen. Das London Eye erwartet Sie. Es ist auch bekannt unter der Bezeichnung Millennium Wheel und ist mit einer Höhe von 135 Metern das höchste Riesenrad Europas und gilt als eines der Wahrzeichen der britischen Hauptstadt. Nach diesem Erlebnis geht es aufs Wasser, Sie schauen sich London nun von der Wasserseite aus an. Danach haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung und können die Metropole noch einmal auf eigene Faust weiter erkunden. Gegen 19:00 Uhr fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel. Abendessen im Hotel.
 
19.05.2020 Dienstag: Stamford, Lincoln und York
Heute verlassen Sie London und fahren in Richtung York. In Stamford legen Sie einen Zwischenstopp ein und besuchen das Burghley House. Es gehört zu den schönsten und am reichsten verzierten Schlösser Englands. Es stammt aus dem Elisabethanischen Zeitalter und befindet sich bis heute im Familienbesitz des Duke of Exeter. Der berühmte Landschaftsgärtner Capability Brown gestaltete den wunderschönen Schlosspark im englischen Landschaftsstil. Im Anschluss an die Besichtigung fahren Sie weiter bis nach Lincoln. Hier befindet sich im Lincoln Castle eines von nur vier überlebenden Dokumenten der Magna Carta aus dem Jahre 1215. In Lincoln Castle können Sie das historische Dokument neben der Charta des Waldes von 1217 selbst prüfen - der einzige Ort auf der Welt, an dem die beiden nebeneinander liegen. Auf einer 210-Grad-Kinoleinwand tauchen Sie ein in die Geschichte des Dokuments und seine Auswirkungen auf die heutige Welt. Im Anschluss fahren Sie weiter bis nach York. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
 
20.05.2020 Mittwoch: York, Gretna Green und Clydebank
Am heutigen Vormittag erkunden Sie diese geschichtsträchtige Stadt York, die auf einer relativ kleinen Fläche besonders viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Über ihr thront z.B. das imposante York Minster, Englands größte mittelalterliche Kirche mit seiner riesigen Fensterwand. Umrundet von mittelalterlichen Mauerbauten, ist York vor allem für seine sogenannten „Snickelways“ bekannt, die das Stadtbild prägen. Die Snickelways sind sehr enge Gassen, die oft nicht breit genug für Fahrzeuge sind und zu Dutzenden seit dem Mittelalter die Stadt durchziehen. Eine ganz berühmte Straße, die schon im Doomsday Book vor 900 Jahren erwähnt wurde, ist The Shambles, die Sie auch während eines kleinen Stadtspaziergangs zu sehen bekommen. Zudem befinden sich in York etliche Spuren aus der Römer- und Wikingerzeit. Nach dieser Stadterkundung setzen Sie Ihre Reise fort und fahren in Richtung Norden. In Greta Green, einem kleinen Dorf im Süden von Schottland, werden Sie einen Zwischenhalt einlegen. Der Ort ist vor allem deshalb weltbekannt, weil hier viele heiratslustige Menschen unproblematisch ihre Ehen schließen konnten. Dies ist zwar Geschichte, aber dennoch werden Sie dem legendären Blacksmith's Shop einen Besuch abstatten. Danach geht es weiter bis zu Ihrem Hotel in Clydebank. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
 
21.05.2020 Donnerstag: Loch Lochmond und Banavie
Heute verlassen Sie Clydebank und fahren durch den Loch Lomond Nationalpark bis nach Luss. Hier werden Sie sich aufs Wasser begeben, denn diese wunderschöne Region müssen Sie von der Wasserseite aus gesehen haben. Im Anschluss geht es weiter bis nach Banavie. Hier befindet sich zum einen Ihr Hotel für die nächste Nacht und Neptune’s Staircase. Es ist die volkstümliche Bezeichnung einer Schleusenanlage im Kaledonischen Kanal in Schottland. Sie besteht aus acht Schleusenkammern (Koppelschleuse) und ist die längste Schleusentreppe Großbritanniens. Der gesamte Hub in den acht Schleusen beträgt nur 64 Fuß (ca. 20 Meter), da die Schleusentore bei der Anlage des Kanals im 19. Jahrhundert noch per Hand bewegt werden mussten. Heute sind die Tore hydraulisch angetrieben. Die Schleuse gehört zu den größten des Vereinigten Königreichs. Nach dem Zimmerbezug werden Sie sich während eines Spaziergangs diese Schleusentreppe ganz genau anschauen. Abendessen im Hotel.
 
22.05.2020 Freitag: Falkirk und Edinburgh
Sie verlassen Banavie und fahren bis nach Falkirk. Hier zwang Eduard I. und seine Armee William Wallace und die Schotten 1287 zu einer Entscheidungsschlacht, bei der die adeligen Schotten das Schlachtfeld verließen. Die Rebellion von William Wallace wurde durch die Niederlage von Falkirk zerschlagen und der schottische Unabhängigkeitskampf ging nun endgültig zu Robert the Bruce über. Falkirk ist aber nicht nur durch seine Geschichte bekannt, sondern besitzt das Falkirk Wheel und The Kelpies. The Kelpies sind 2 Pferdegiganten, die die Schleuse bewachen. Hier sehen Sie, dass Schottland nicht nur etwas mit verfallenen Burgen zu tun hat oder mit wilden Landschaften. Diese Bauwerke vermitteln organische Kunst mit kantiger Stahlindustrie, kalten Glanz mit weichen Konturen, Feinsinn mit Gigantismus. Denn immerhin wurden hier Statuen geschaffen, die sich 30 Meter in die Höhe recken – und das sturmsicher! Das Falkirk Wheel ist ein gigantisches Rad aus Stahl, welches Schiffe in den Himmel hebt, und Sie werden vom Boot aus dieses größte rotierende Schiffshebewerk der Welt aus der Nähe betrachten. Nach diesem erlebnisreichen Tag fahren Sie weiter bis nach Edinburgh. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
 
23.05.2020 Samstag: Rosslyn Chapel, Temple und Edinburgh
Nach dem Frühstück fahren Sie in die Ortschaft Roslin. Hier hat am 24. Februar eine Schlacht im ersten Unabhängigkeitskrieg der Schotten stattgefunden. Die Roslin Schlacht ist die einzig siegreiche Schlacht der Schotten gegen die Engländer zu Lebzeiten von Edward I. von England. In Roslin befindet sich heute die so genannte Rosslyn Chapel. Sie wurde über 100 Jahre nach Auflösung des Templerordens gebaut, beinhaltet aber Details, die zum Nachdenken darüber anregen, ob die Templer in Schottland noch bis in das 15. Jahrhundert existiert und ob die Templer schon früher als Kolumbus Amerika entdeckt haben. Danach fahren Sie weiter nach Balantrodach. Es ist heute als Temple Village (Templer Dorf) in der Region (Council Area) Midlothian bekannt. In Temple findet man immer noch die Überreste der Templerkirche und den Torbogen des Templerhauses. Nach einem kurzen Stopp geht es weiter bis nach Edinburgh und Sie besuchen das Edinburgh Castle. Hier werden unter anderem die schottischen Kronjuwelen sowie der Krönungsstein der schottischen Könige aufbewahrt. Ihr Audio Guide führt Sie durch das Schloss und versorgt Sie mit zahlreichen Informationen. Im Anschluss an die Besichtigung erwartet Sie die Scotch Whisky Experience an der Royal Mile direkt neben dem Edinburgh Castle. Sie erfahren hier alles Wissenswerte über den schottischen Whisky und dürfen im Whiskykeller, der die weltweit größte Sammlung von Scotch Whisky enthält, natürlich auch ein wenig probieren. Nach diesem Geschmackserlebnis haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung. Rückfahrt und Abendessen im Hotel.
 
24.05.2020 Sonntag: Die Südostküste und Newcastle-upon-Tyne
Sie verlassen Edinburgh und fahren entlang der Südostküste bis nach Newcastle-upon-Tyne. Auf diesem Weg sehen Sie noch einmal ganz andere Landschaften, immer mit dem Meer am Horizont. Hier gibt es viele kleine Fischerorte, wie z.B. Dunbar mit seinem kleinen Hafen. Gegen Mittag werden Sie in Newcastle-upon-Tyne ankommen. Hier verabschiedet sich Ihre Reiseleitung von Ihnen und Sie fahren weiter bis zum Fähranleger. Denn die DFDS erwartet Sie bereits für die Überfahrt nach Ijmuiden/Amsterdam. Sie beziehen Ihre Kabinen und haben noch Zeit, das Schiff zu erkunden, bis Sie sich zum Abendessen wieder treffen.
 
25.05.2020 Montag: Deventer und Heimreise
Nach einem ausgiebigen Frühstück an Bord verlassen Sie das Schiff und begeben sich auf den Heimweg. Unterwegs machen Sie noch einen Stopp in Deventer. Diese Hansestadt werden Sie nun per pedes erkunden. Während eines Stadtspaziergangs sehen Sie u.a. prächtige Gebäude, den Münzturm, die Bergstraße mit ihrer Bergkirche und vieles mehr. Danach setzten Sie Ihre Heimreise fort.
 
Programmänderungen vorbehalten.

Leistungen

Fahrt im Luxus Fernreisebus
1 x Fährfahrt ab Dünkirchen nach Dover
durchgehende Reiseleitung ab Dover bis nach Newcastle
1 x Übernachtung in einem Mittelkasse Hotel in Dover
1 x Halbpension im Hotel
1 x Besuch Runnymede National Trust
1 x Eintritt Windsor Castle inkl. Audio Guides
2 x Einreisegebühr London City
1 x Stadtrundfahrt in London
2 x Übernachtung  in einem Mittelkasse Hotel in London
2 x Halbpension im Hotel
1 x Besichtigung The Museum of Order of St.John
1 x Eintritt Temple Church
1 x Fahrt mit dem Riesenrad London Eye
1 x Schifffahrt auf der Themse
1 x Eintritt Burghley House
1 x Eintritt Lincoln Castle
1 x Übernachtung in einem Mittelkasse Hotel in York
1 x Halbpension im Hotel
1 x Stadtspaziergang in York
1 x Eintritt Gretna Green
1 x Übernachtung in einem Mittelkasse Hotel in Clydebank
1 x Halbpension im Hotel
1 x Schifffahrt auf dem Loch Lomond
1 x Besichtigung Neptune's Staircase
1 x Übernachtung in einem Mittelkasse Hotel in Banavie
1 x Halbpension im Hotel
1 x Eintritt The Kelpies
1 x Eintritt und Bootsfahrt Falkirk Wheel
2 x Übernachtung in einem Mittelkasse Hotel in Edinburgh
2 x Halbpension im Hotel
1 x Eintritt Roslyn Chapel
1 x Besichtigung Temple Village
1 x Eintritt Edinburgh Castle inkl. Audio Guide
1 x Führung und Verkostung in The Scotch Whisky Experience in Edinburgh
1 x Fährfahrt ab Newcastle bis nach Amsterdam Ijmuiden
Unterbringung in Außenkabinen mit Doppelbett (keine Stockbetten)
1 x Abendessen in Buffetform auf der Fähre
1 x Frühstücksbuffet auf der Fähre
1 x Stadtführung in Deventer
Parkgebühren
Rundfahrten vor Ort innerhalb der gesetzlichen Lenk-und Ruhezeiten

Anmerkungen

Zustiege: Hannover und weitere auf Anfrage

Wichtig! Für diese Fahrt ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Für diese Reise gilt Stornostaffel C der Reisebedingungen von Hülsmann Touristik GmbH & Co. KG

Unverbindliche Terminanfrage

Reise von bis DZ p. P. EZZ
GEN04 16.05.2020 25.05.2020 1.765,00 € 378,00 €