Andorra-Rundreise

Es wird Sie verzaubern - das Kleinod in der ewigen Berglandschaft. Überwältigende Natur, gastfreundliche Menschen und eine besondere Geschichte warten darauf, entdeckt zu werden.

Möglicher Programmverlauf


1. Tag: Anreise Zwischenübernachtung in Orléans
Sie starten am Vormittag und fahren bis Orléans zur Zwischenübernachtung.

2. Tag: Weiterfahrt bis Andorra
Nach dem Frühstück geht es weiter bis in die Pyrenäen. Willkommen im Zwergstaat Andorra. Zerklüftete Täler, robuste Bauernhäuser, romanische Kapellen und mittelalterliche Brücken bestimmen das Bild von Andorra.

3. Tag: Bergdörfer der Pyrenäen
Heute werden Sie das ländliche Andorra entdecken. Sie fahren durch kleinere Bergdörfer, wie das typisch andorranische Dorf Ordino oder das Städtchen Pal mit seinen alten Bauernhäusern, in denen man Tabak trocknet. Genießen Sie den Panoramablick vom „Coll de la Botella“ und fahren Sie vorbei an romantischen Kirchen. Unterwegs kehren Sie zu einer Likörverkostung in einer Destillerie ein, bevor es dann wieder zurück zum Hotel geht.

4. Tag: Nationalheiligtum Meritxell und Engolasters See
Sie besuchen das Nationalheiligtum Meritxell. Die Kirche ist die Hauptkirche des Landes und vereint alle sieben Gemeinden. Es ist zugleich das Sanktuarium des Schutzheiligen Andorras. Im Anschluss geht es dann zum einzigen See Andorras, der mit dem Bus erreichbar ist, dem Engolasters See. Er liegt rund 1800 m hoch und ist ein herrlicher Ort für eine kurze Rast. Unternehmen Sie doch einen Spaziergang rund um den See oder genießen Sie die Natur bei einem frischen Kaffee. Im Anschluss machen Sie sich dann wieder auf den Weg zurück zum Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

5. Tag: Tal der Träume (Vall de Núria)
Heute fahren Sie ins Nachbarland Spanien, genauer gesagt ins Tal der Träume. Der Weg dorthin führt über einen atemberaubenden Gebirgspass, der Ihnen einen unglaublichen Weitblick bietet. Sie erreichen das katalanische Dorf Ribes de Freser und wechseln hier in eine Zahnradbahn, die Sie rund 1000 m hoch in das autofreie Tal von Nuria bringt. An einem idyllischen See befinden sich hier das Kloster Nuria, ein Museum und die Kirche. Am Nachmittag geht es dann gemächlich zurück zum Hotel.

6. Tag: Andorra de la Vella
Nutzen Sie den heutigen Vormittag in der Hauptstadt Andorras. Viele Geschäfte laden zu steuerfreundlichen Einkäufen ein. Nachmittags geht es wieder zum Hotel. Hier haben Sie noch genügend Zeit für einen Spaziergang auf einem der vielen Wanderwege.

7. Tag: Rückreise zur Zwischenübernachtung in Dijon
Mit dem Ziel der Rückreise verlassen Siedas Fürstentum Andorra und begeben sich auf den Weg in Richtung Heimat. Sie fahren bis Dijon zur Zwischenübernachtung.

8. Tag: Rückreise
Heute legen Sie das letzte Stück auf dem Weg nach Hause zurück.

Mögliche Zusatzprogramme

Bitte fragen Sie uns!
Denken Sie bitte generell an einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass.

 

Zurück