Auf den Spuren des Hl. Johannes vom Kreuz

Möglicher Programmverlauf

1. Tag: Anreise Macon

Abreise und Zwischenübernachtung in der netten Stadt Macon. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Macon, Sète und Calella

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter vorbei an Montpellier und machen einen kurzen Zwischenhalt in Sète. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Calella an der Costa Brava. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Calella, Barcelona und Alfaz del Pi

Heute fahren Sie zuerst nach Barcelona, hier haben Sie die Möglichkeit sich die Sagrada Familia von außen anzuschauen, im Anschluss bringt Sie der Fahrer zur La Ramblas, der berühmten Promenade in Barcelona. Von hier aus unternehmen Sie einen Spaziergang bis hinunter zum Hafen. Mit dem Bus geht es weiter, entlang der Costa Blanca bis nach Alfayz del Pi. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

4. Tag: Alfaz del Pi und Granada

Heute geht es ins Landesinnere. Sie verlassen die Küstenstraße und fahren entlang am Nationalpark Sierra de Nevada nach Granada. Am frühen Nachmittag werden Sie in Granada ankommen und Ihre Zimmer beziehen. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Granada

Morgens Besuch der Alhambra und der Gärten von Generalife, Dom, Capilla Real mit dem Grab der „Katholischen Könige“, Gottesdienst in der Kapelle der Karmelitinnen,“ Capilla Carmelitas Descalzadas“ deren Kloster im Jahr 1582 im Auftrag von Teresa von Avila durch Johannes vom Kreuz gegründet wurde. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Ronda und Sevilla

Am frühen Morgen fahren Sie nach Ronda. Hier findet man die meisten Bauten aus der Zeit der maurischen Herrschaft, diese wurden nach der Eroberung durch die katholischen Spanier zerstört. Noch heute zu sehen sind die Baños Arabes („Arabische Bäder“), die Brücke Puente Viejo („Alte Brücke“), zwei Paläste, die Casa del Gigante und der Palacio de Mondragón (mit dem Stadtmuseum), „Museo Municipal“, und einige kleinere Gebäude, wie das frühere Minarett Alminar de San Sebastián. In Sevilla beziehen Sie Ihr nächstes Hotel. Gemeinsames Abendessen.

7. Tag: Sevilla und Cordoba

Messe im Kloster der Karmelitinnen. Im Anschluss Stadtführung durch Sevilla. Weiterfahrt nach Cordoba und Übernachtung. Abendessen im Hotel.

8. Tag: Cordoba, Úbeda und La Carolina

In Córdoba besichtigen Sie während der Stadtführung unter anderem die weltberühmte Moschee von Cordoba, sie ist einer der wichtigsten Monumente der maurischen Architektur. Mittags geht die Fahrt durch das Tal des Guadalquivir nach Úbeda, dem Sterbeort des hl. Johannes vom Kreuz (gest. 14.12.1591). Hier halten Sie eine Messe in der Sterbekapelle „Capella Funeraria“. Weiterfahrt nach La Carolina, hier befindet sich das Kloster La Penuela, in welches sich Johannes von Kreuz zurückzog, um als einfacher Mönch zu leben. Abendessen und Übernachtung in La Carolina.

9. Tag: La Carolina und Toledo

Am Morgen Fahrt durch die Sierra Morena, über den wildromantischen Despeñaperros-Pass und durch die, durch Don Quijote bekannt gewordene, Mancha nach Toledo. Während einer Stadtführung können Sie sich faszinieren lassen von diesem wunderbaren Ort. Übernachtung und Abendessen in Toledo.

10. Tag: Toledo und Rückflug nach Deutschland

Heute werden Sie von Madrid aus zurück fliegen nach Deutschland.

Mögliche Zusatzprogramme

Bitte fragen Sie uns!
Denken Sie bitte generell an einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass.

Zurück