Auf Schusters Rappen durch Umbrien

Möglicher Programmverlauf

1. Tag: Anreise
Transfer zum Flughafen - z. B. Düsseldorf - und Flug nach Rom. Dort werden Sie direkt vom Flughafen abgeholt und nach Spoleto zum Hotel gebracht.

2. Tag: Wanderung von Bettona - Collemancio und auf der Weinstraße bei Bevagna e Montefalco
An Ihrem ersten Wandertag geht es beschaulich zu. Sie sehen in Bevagna die Piazza Filippo Silvestri, den unzerstörten Mittelpunkt der Stadt, und die als Schmuckstücke romanischer Architektur Umbriens zählenden beiden Kirchen. In Montefalco sind in einigen Kirchen sehenswerte Mosaiken zu bewundern.

3. Tag: Spoleto – Monteluco – Spoleto
Wanderung auf dem Berg Monteluco, dann auf dem Franziskusweg nach Spoleto mit Besichtigung der Stadt. Spoleto ist eine der ältesten Siedlungen der Römer in Umbrien. Sehenswert sind hier die “Ponte delle Torri“ über die Tessino-Schlucht, der prachtvolle Dom und weitere Zeugnisse antiker Baukunst. Anschließend Spaziergang bis zur Kirche San Salvatore mit wunderschönerwunderschöner Aussicht auf die Stadt und Festung, die Rocca Albornoziana. Rückfahrt nach Spoleto.

4. Tag: Valnerina, Tal der Nera
Fahrt durch das romantische Nera-Tal, das zu den idyllischsten Regionen Mittelitaliens gehört: ein Fluss mit klarem, grünen Wasser in einem tief eingeschnittenen Tal, kleine Dörfer, hochaufragende Berg- und Felshänge. Wanderung von Ferentillo zu der Benedektinerabtei S. Pietro in Valle, deren Entstehung auf die Langobardenzeit zurückgeht. Fahrt zur Kirche S. Felice di Narco, Juwel der Romanik. Rückfahrt nach Spoleto.

5. Tag: Norcia, Castellucio, Pian Grande und die Sibyllinischen Berge
Heute starten Sie Ihre Wanderung in Norcia, dem Geburtsort des hl. Benedikt und seiner Zwillingsschwester, der hl. Scolastica. Nach der Besichtigung der einen oder anderen Kirche wandern Sie weiter durch eine reizvolle Landschaft nach Castellucio. Sie lernen Pian Grande und die Sibyllinischen Berge kennen. Rückfahrt nach Spoleto.

6. Tag: Lo Speco di Narni - Greccio - Fontecolombo
Besichtigung des “Speco di Narni”, eines der wahrhaftigsten franziskanischen Heiligtümer und von Franziskus selbst gegründet. Das heilige Tal von Rieti. Von der Wallfahrtskirche und dem Kloster von Greccio, wo Franziskus 1223 Weihnacht gefeiert hat, zum Kloster Fontecolombo, franziskanische Sinai genannt. Übernachtung in Rieti.

7. Tag: La Foresta - Poggio Bustone - Wasserfälle von Marmore
Besichtigung Kloster La Foresta und Wanderung zum Kloster Poggio Bustone. Hier legte Franziskus den Grundstein zu seiner Gemeinschaft. Besichtigung der künstlich angelegten Wasserfälle von Marmore, den höchsten Italiens. Übernachtung in Rieti.

8. Tag: Prati di Stroncone – Kloster und Einsiedelei vom hl. Franziskus, Speco bei Narnica
Vorbei am Kloster von Stroncone wandern Sie durch duftende Pinienwälder zum Kloster Lo Speco, wo der hl. Franziskus sich in einem Felsspalt zum stillen Gebet zurückzog. Rückfahrt nach Rieti.

9. Tag: Orvieto und Rückreise
Fahrt nach Orvieto mit Besichtigung. Im Anschluss Transfer zum Flughafen und Flug zurück nach Deutschland. Hier werden Sie vom Flughafen abgeholt und in die Heimatorte gebracht.

Mögliche Zusatzprogramme

Bitte fragen Sie uns!
Denken Sie bitte generell an einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass.

Zurück