Berlin

Möglicher Programmverlauf

1. Tag: Anreise nach Berlin

Am frühen Morgen verlassen Sie Ihren Heimatort und starten Ihre Reise nach Berlin. Bei der Gedenkstätte Marienborn werden Sie einen Zwischenstopp einlegen. Dieser Ort war bis 1989 das Nadelöhr zwischen Ost und West. Marienborn war Synonym für eine Grenze, die nicht nur Deutsche von Deutschen trennte, sondern Europa, die Welt in zwei sich feindlich gegenüberstehende militärisch-politische Machtblöcke, in zwei konkurrierende Wirtschaftssysteme, in zwei philosophisch- ideologische Systeme und Interessensphären spaltete. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Berlin. Hier haben Sie noch etwas Zeit das Hotel zu erkunden, bevor es zum ersten gemeinsamen Abendessen geht.

2. Tag: Berlin

Heute Vormittag werden Sie bereits von Ihrem Gästeführer zu einer kombinierten Stadtrundfahrt/ gang erwartet. Eine Stadtführung vorbei an geschichtsträchtigen und kulturhistorischen Orten und Gebäuden, mitten durchs politische Zentrum, entlang des grünen Berlins muss nicht „ermüdend“ sein. Gespickt mit Anekdoten, Lach und Sachgeschichten und einer gesunden Portion Selbstironie zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter Berlin mal ganz anders. Am Nachmittag erleben Sie die Sehenswürdigkeiten Berlins von der Wasserseite aus und entdecken während der „Brückenfahrt“ auf der Spree und dem Landwehrkanal mehr als 60 Brücken. Im Berliner Zentrum entdecken Sie wie sich historische und moderne Architektur direkt gegenüberstehen. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

3. Tag: Berlin

Nach dem Frühstück erwartet Sie ein besonderes Highlight dieser Reise, denn Sie unternehmen eine Radtour entlang der Berliner Mauer. Auf 160 Kilometern im Zickzackkurs trennte der „Antifaschistische Schutzwall“ die Berliner in Ost und West voneinander. Viele Geschichten ranken sich um Mauer, DDR und Stasi. Sie folgen der Geschichte auf 15 Kilometern, zwischen dem Ort des Mauerfalls an der Bornholmer Straße und dem Regierungsviertel. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Potsdam und Heimreise

Nach dem Frühstück heißt es „Koffer packen“, denn Sie verlassen heute Berlin. Auf dem Rückweg machen Sie noch einen Halt in Potsdam, denn diese Stadt ist zweifellos eine der schönsten Städte Deutschlands. Stolze fünfzehn Schlösser können die Gäste Potsdams auf ihren Spaziergängen erkunden. Publikumsmagneten sind das Schloss Sanssouci - Sommerresidenz Friedrich II. - und das Schloss Cecilienhof als Ort der Potsdamer Konferenz. Während einer kombinierten Stadtrundfahrt/gang werden Sie etliche dieser Sehenswürdigkeiten sehen. Nach einer kleinen Mittagspause treten Sie dann die letzte Etappe Ihre Heimreise an.

Mögliche Zusatzprogramme

Bitte fragen Sie uns!
Denken Sie bitte generell an einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass.

Zurück