Moldauklöster und Donaudelta

Möglicher Programmverlauf

1. Tag: Anreise zur Zwischenübernachtung in Regensburg

2. Tag: Zwischenübernachtung in Budapest

3. Tag: Satu Mare

Fahrt durch das Anbaugebiet des berühmten Tokaj- Weines nach Rumänien über den Grenzübergang Petea. Dort treffen Sie Ihre Reiseleitung, die Sie während des Aufenthaltes in Rumänien begleiten wird. Abendessen im Hotel in Satu Mare.

4. Tag: Sapinta, Maramuresch und Campulung

Für den Vormittag ist ein Aufenthalt in Sapinta beim „Heiteren Friedhof“ geplant. Hier kann man auf jedem Grabstein ein lustiges Gedicht über den Verstorbenen lesen. Weiter fährt man durch das Maramuresch-Gebiet, wo die alten Traditionen noch sehr gut erhalten sind. Es folgt ein Besuch der weltbekannten Holzkirchen aus Leud, Bogdan Voda und Rozavlea, die den Stabkirchen aus Norwegen sehr ähnlich sind. Weiterfahrt nach Campulung Moldovenesc. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Campulung

Den heutigen Morgen beginnen Sie mit dem Besuch des Klosters Moldovita, weltbekannt durch die Außenwandmalereien. Über den Berg Obcina gelangen Sie zum Sucevita-Kloster, wo man einen anderen Malstil erkennen kann. In der Nähe ist das Keramik-Zentrum von Marginea. Hier findet die Herstellung der schwarzen Keramik statt. Nachmittags besuchen Sie das Voronet-Kloster, das auch „Capella Sixtina“ Rumäniens genannt wird. Abendessen im Hotel.

6. Tag: Galati und Tulcea

Morgens erfolgt die Fahrt in Richtung Süden. Den ersten Stopp legen Sie beim Kloster Neamt ein, das vom Fürsten Stefan dem Großen gegründet wurde. Sie durchqueren die ganze Moldau bis nach Galati. Danach Fahrt mit der Fähre über die Donau. Anschließend geht es nach Tulcea. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

7. Tag: Tulcea

Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Schiff ins Donaudelta. Sie fahren durch den Hauptkanal Sulina bis zum Kanal der Meile 36 und von hier durch die Alte Donau, um das Pelikanreservat des Fortunasees zu besuchen. Das Mittagessen erfolgt an Bord. Nachmittags Fahrt am Nebunu-See vorbei zurück nach Tulcea. Abendessen im Hotel.

8. Tag: Bukarest und Pitesti

Sie verlassen die Dobrutscha am frühen Morgen, so dass Sie gegen Mittag eine Besichtigung der Hauptstadt Rumäniens - Bukarest - unternehmen können. Ihr Reiseleiter wird Ihnen die Patriarchenkirche, den gewaltig monströsen Parlamentspalast, sowie das Dorfmuseum, welches Gebäude aus den verschiedenen Landesteilen beherbergt, zeigen. Weiterfahrt nach Pitesti. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

9. Tag: Sibiu und Hunedoara

Von Pitesti fahren Sie entlang des schönen Olt Tals und machen einen kurzen Halt am Kloster Cozia, eines der ältesten Klöster Rumäniens. In Sibiu angekommen, Weltkulturhauptstadt 2007, besichtigen Sie das schöne mittelalterliche Zentrum mit der evangelischen Kirche, dem großen und dem kleinen Ring und der Lügenbrücke. Am Nachmittag besichtigen Sie eines der schönsten Schlösser Rumäniens, das „Hunnyaden-Schloss“. Abends erreichen Sie Hunedoara. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.

10. Tag: Szeged

Heute verabschieden Sie sich von Rumänien. Über Deva (Diemrich) und Arad verlassen Sie Siebenbürgen und kommen in Ungarn an. Zimmerbezug und Abendessen in Szeged.

11. Tag: Zwischenübernachtung in Prag

12. Tag: Heimreise

Mögliche Zusatzprogramme

Bitte fragen Sie uns!
Denken Sie bitte generell an einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass.

Zurück